Über mich

Mein Name ist Caroline Wern, ich bin 40 Jahre alt, und wohne zusammen mit meinem Mann und unseren zwei Großen Schweizer Sennenhunden Pepper und Mr. Spock in Güdesweiler im Saarland. Ich bin Diplom Betriebswirtin und habe lange in der Buchhaltung und zuletzt im Bereich Kaufmännisches Immobilien – Management gearbeitet.

Zu BARF bin ich über unseren Hund Pepper gekommen. Er hatte schon als sehr junger Hund im Alter von 5 Monaten immer wieder mit Verdauungsproblemen zu tun. Es fing an mit fast täglichem nüchtern Erbrechen von Galle und steigerte sich bis hin zu den sogenannten Leckanfällen (Licky fits), bei denen er anfing, den Boden und Wände abzulecken und immer mehr Luft schluckte und richtig panisch wurde. 

Pepper

Schnell wurde mir klar, dass es mit seinem Futter zusammenhängen musste. Denn als ich auf getreidefreies Futter wechselte, ging es ihm zwar besser, aber lange noch nicht gut. Vor allem war er nie satt und brauchte Unmengen an Futter, um sein Gewicht zu halten. Eine damalige Arbeitskollegin machte mich auf BARF aufmerksam und ich befasste mich eingehend mit dieser Ernährungsform von Hunden. Zugegeben, auch mir kann Barfen anfangs sehr kompliziert und aufwändig vor. Aber ich sah, dass es Pepper mit diesem Futter sehr viel besser ging, seine Verdauungsprobleme verschwanden und ihm ging es von da an, bis heute super! Mit der Zeit gewann ich auch an Sicherheit und heute kann ich mir keine bessere Form der Ernährung für meine zwei Großen vorstellen!

 

Als wir unseren Mr.Spock zu uns holten, hab ich ihm die ersten Monate auch noch Fertigfutter gegeben. Aus Angst, dass er im Wachstum nicht richtig mit allem versorgt sei… Kurz vor seinem ersten Geburtstag stellte ich auch ihn auf BARF um, was auch ihm bis heute sehr gut bekommt! Ich wollte mehr über BARF lernen und wissen, wie man auch einen Welpen mit BARF gesund und mit allem versorgt, was er braucht, groß bekommt. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, die Ausbildung als Ernährungsberater für Hunde und Katzen mit Schwerpunkt BARF zu machen, die ich auch erfolgreich abgeschlossen habe. Und ich kann ihnen sagen: es ist gar nicht so schwer, einen Welpen mit BARF gesund groß zu bekommen!

Heute bin ich zertifizierte Ernährungsberaterin nach Swanie Simon und habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Aktuell bilde ich mich auch in den Bereichen Kräuterheilkunde und Traditionelle Chinesische Tiermedizin weiter. Die nächsten Schritte hin zu meinem Ziel: Tierheilpraktikerin.

Spock 1
Mr. Spock

Aus- und Weiterbildung

September 2018 bis Juni 2019: Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Hund und Katzen mit Schwerpunkt BARF

Seit Januar 2019: Ausbildung Kräuterheilkunde für Hund und Katzen

Seit Februar 2019: Ausbildung „Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin (TCVM)“